ElbeTaschen

Die Idee, die sich hinter dem Namen ELBE-TASCHEN verbirgt, ist ganz einfach: Warum ausgediente Werbeplanen und andere Informationsträger aus Planenmaterial zur Bewerbung von Ausstellungen aufwendig einlagern oder gar wegschmeißen. 

Stattdessen führt ELBE-TASCHEN die für den Werbeeinsatz genutzten Planen einer neuen Verwendung zu und produziert ganz nebenbei einzigartige Produkte für den Museumsshop. So entstehen aus den ›nutzlosen‹, weil nicht mehr aktuellen Werbematerialien, langlebige Artikel mit persönlichem Erinnerungswert und einem hohen Identifikationsfaktor mit den Museen.

Im eigenen Atelier entwickele ich die unterschiedlichsten Taschen-Modelle und produziere im Auftrag der Museen hochwertige Einzelstücke aus den gestellten Planen und Bannern. Neben einer eigenen Kollektion produziere ich derzeit Taschen für die Museen Stade und die Kunstsammlungen in Zwickau, sowie das Zollmuseum Hamburg.

 

Carola Arndt-Vöge


Erkenntnis-Gewinn im Laufe der Zeit....

Gerne wünscht sich ein JEDER so viele Eigenschaften wie nur möglich in einer Tasche zu vereinen, aber: Die "Eierlegende-Wollmichsau" gibt es als Tasche leider nicht-  wohl aber eine individuell auf Ihre Bedürfnisse an Farbe und Größe abgestimmte Persönlichkeits-Tasche : praktisch, stabil und in liebevoller Handarbeit für Sie angefertigt!

Getreu dem Prinzip:  der Überfrachtung entgegen, ein Produkt der funktionalen Schlichtheit oder Raffinesse.

Im Prozess der kreativen Gestaltung werden immer wieder neue Stoffe gefunden und erprobt:       ganz neu, neben den typischen LKW-Planen-Taschen ,gibt es nun auch Taschen aus "Judomatte"-"Turnmatte" und Bootsverdeckstoffe (Persennige).

Ich freue mich auf Ihre neugierige Entdeckungsreise und berate Sie gern!